marleh
Mark Lehnertz, Fa. Enerquinn

Vortrag über Kleinblockheizkraftwerke war sehr gut besucht

Die Energie- und Heizkosten steigen unaufhörlich und dies wird sich in den nächsten Jahren so fortsetzen. Eine Möglichkeit um Kosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten ist der Einsatz von neuen Technologien. Einen Entwicklungssprung gab es in den vergangenen Jahren bei Kleinblockheizkraftwerken. Dazu gehören Miniblockheizkraftwerke, die in Mehrfamilienhäusern, Gewerbe- oder Gastronomie-Betrieben zum Einsatz kommen. sowie Mikroblockheizkraftwerke, die für Einfamilienhäuser ausgelegt sind. Beide Kraftwerksarten nutzen durch die Kraft-Wärme-Kopplung ihren Brennstoff extrem gut aus und erreichen einen Wirkungsgrad von über 90%, was sich natürlich in den eingesparten Kosten wiederspiegel.

Das Bündnis für Umwelt und Soziales (BUS) hat am Donnerstag, den 27. September zu einer Vortrags- und Informationsveranstaltung über die Einsatzmöglichkeiten von Kleinblockheizkraftwerken in Privathaushalten und Gewerbebetrieben eingeladen.

Referent an diesem Abend war Mark Lehnertz aus Weingarten. Mark Lehnertz ist Geschäftsführer der Firma Enerquinn und ein ausgewiesener Fachmann was Energieeffizienz und Blockheizkraftwerke angeht. Die Firma Enerquinn arbeitete z.B. am Energiekonzept für das Aulendorfer Carthago-Werk mit und liefert das Blockheizkraftwerk für Carthago-City. Auf der letzten Hannover-Messer hat die Enerquinn GmbH einen Inovationspreis für das beste Energiekonzept erhalten.

Die Veranstaltung fand in der Säulenhalle statt und war mit ca. 45 Besuchern sehr gut besucht. Nach dem Vortrag, der ca. 90 Minuten gedauert hat, stellte sich Mark Lehnertz noch vielen Fragen aus dem Publikum. Insbesondere wollten viele Zuhörer wissen, wann sich ein Blockheizkraftwerk lohn. Hier gilt die Regel: Je mehr Abnehmer oder je größer ein Abnehmer ist, deso besser rechnet sich ein BHKW. Die kleinste Einheit für einen wirtschalftlichen Einsatz beginnt etwa bei einer Wohnanlage mit 8 - 10 Parteien oder z.B. bei einem Gewerbebetrieb, der viel und vor allem kontinuierlich Strom und Wärme benötigt. In Einfamilienhäusern macht dagegen ein BHKW weniger Sinn.

.